Vom Huawei Ascend P7 zum Huawei P8

Der Ascend P7 Nachfolger, das Huawei P8, gehörte in diesem Monat zu den Smartphone Neuvorstellungen. Für Mai 2015 hat der chinesische Hersteller sein neues Flaggschiff auch für Deutschland angekündigt. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von derzeit 499 Euro wäre das Huawei P8 auch als Top Handy günstiger im Vergleich zu den aktuellen Flaggschiffen von Apple und Samsung.

huawei-p8-vorstellung_MPTechnisch schließt das Huawei Handy dabei gut zu den Mitbewerbern auf. Das Huawei P8 bringt beispielsweise 3 GB RAM und erweiterbaren Speicher (16 GB) mit, ist mit zwei Quad-Core-Prozessoren ausgestattet und verfügt über ein robustes und gut verarbeitetes Metallgehäuse. Das Display des Huawei P8 (5,2 Zoll) löst in FullHD mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Die Handykamera löst mit 13 Megapixel auf. Weitere technische Daten des Huawei Handys finden Interessierte auf der Webseite des Herstellers.

China Handys günstig mit guter Technik – Huawei bietet Alternativen

Ein Billighandy ist das Huawei P8 wahrlich nicht. Wer auf eine gute Smartphone Alternative aus China setzt, ist beim Hersteller Huawei trotzdem an der richtigen Adresse. Das Huawei Ascend P7 ist immer noch auf einem technisch guten Stand und wird mittlerweile für unter 300 Euro im Handypreisvergleich gelistet.

Zudem wurde bereits bekannt, dass Huawei auch das Handymodell P8 Lite (5 Zoll) ins Rennen schickt. Es ähnelt dem Huawei P8, bringt aber weniger Hardware-Leistung. Das Smartphone soll ab Mitte Mai in Deutschland erhältlich sein (UVP: 250 EUR). Mehr dazu auch bei Heise.de.

Als drittes der Huawei Handys als Smartphones günstiger empfiehlt die Geizhandy Redaktion das Ascend P7 mini (4,5 Zoll) mit LTE, Quad-Core-Prozessor, 8-Megapixel-Kmaera und einer aktuellen Preisempfehlung von unter 150 EUR.

Der erfolgreiche Aufstieg von Huawei

In China gehört Huawei längst zu den führenden Smartphone Herstellern und überzeugt mit hohen Verkaufszahlen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mittlerweile bereits mehr als 150.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erzielte Huawei zudem bereits Umsätze von knapp 46 Milliarden US-Dollar und scheint damit längst noch nicht am Ziel zu sein.